„Wie wir zu unseren Coonies und der Zucht kamen“

Neben unseren Hunden bereichern auch schon immer zahlreiche Katzen unser Leben. Wir haben einige aus dem Tierschutzhaus, eine wurde uns krank in die Praxis gebracht, zwei haben wir aufgezogen, da ihre Mutter verstarb,….. Sie waren alle tolle Persönlichkeiten, aber leider eher Einzelgänger, die sich untereinander nicht so gut verstanden haben.

Dann besuchten wir eines Tages eine Bekannte, die seit Jahren Maine Coon züchtet. Bei ihr leben über 20 Katzen dieser Rasse in Harmonie zusammen. Wir waren sofort von deren Wesen und Ausstrahlung fasziniert – uns hat das  „Cooniefieber“ gepacktJ. Zu dieser Zeit hatte sie gerade einen Wurf. Wir sahen „Indi“ und es war um uns geschehen. Kurz darauf ist „Action Cat’s a Indiana Jones“ bei uns eingezogen. Schnell hat sich Indi damals mit unseren Hunden angefreundet, während unsere alten Katzen eher unwirsch auf ihn reagierten und so stand fest: Indi braucht Gesellschaft! Dann kam der nächste Wurf unserer Züchterin zur Welt. Mitten unter den Kleinen war unsere perfekte Schönheit , „Just Love“ genannt. Sie kam genau am Tag des vorhergesagten Weltuntergangs (21.12.12) zur Welt. Für uns und natürlich für Indi ging allerdings damit eine neue Welt auf 🙂 . Indi und Love passten perfekt zusammen und so kam es wie es kommen musste: unsere erster eigener Wurf kam am 29.4.14 zur Welt.

Wir danken an dieser Stelle unserer Züchterin Monika Scherer für unsere beiden wunderbaren „Action Cat’s“ und auch für Ihre Hilfe und Unterstützung rund um die Welt der Coonies!

 

Nähere Informationen zu unserer Züchterin sind hier zu finden 🙂

Wir selbst züchten unter dem Namen Alegria’s (bedeutet Lebensfreude) im Österreichischen Verband für die Zucht und Haltung von Edelkatzen (ÖVEK).

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.